Krone Nutzfahrzeug Gruppe

Krone Nutzfahrzeug Gruppe

Für jede Transportaufgabe die passende Lösung.

Das Ganze im Blick – diese Strategie setzt KRONE seit Jahren konsequent um und hat sich im Nutzfahrzeugbereich entsprechend aufgestellt. Mit der Gründung der neuen KRONE Nutzfahrzeug-Gruppe positioniert sich KRONE bestens für zukünftige Herausforderungen.

Anfang 2016 wurde es offiziell, unter dem Dach einer neuen KRONE Nutzfahrzeug-Gruppe wurden die Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH und die BRÜGGEN Fahrzeugwerke und Service Gesellschaften mit- einander verschmolzen. Auch die bisherigen KRONE Tochtergesellschaften wie die gigant Achsen, KRONE Used, das Trailerwerk in der Türkei und die verschiedenen ausländischen Vertriebsgesellschaften wurden in die neue KRONE Nutzfahrzeug-Gruppe integriert.

Da es in der Familie des langjährigen Kompetenzpartners BRÜGGEN keinen Unternehmensnachfolger gab, entschieden sich die Familien Brüggen und Krone gemeinschaftlich für die Verschmelzung der Unternehmen.

Im Zuge des neuen Bündnisses werden die Unternehmen konsequent und strategisch zusammengeführt. Unter dem Arbeitstitel „Progress 2020“ sollen in den kommenden Jahren alle Produktionsstandorte (Werlte, Herzlake, Dinklage, Lübtheen und Tire) so miteinander verknüpft werden, dass überall mit der gleichen Produktarchitektur, der gleichen Organisationsstruktur, den gleichen Prozessen und mit einem einheitlichen IT-System gearbeitet wird. So schafft die KRONE Nutzfahrzeug-Gruppe die Basis für weiteres internationales, nachhaltiges und profitables Wachstum in einem stetig härter werdenden Wettbewerbsumfeld.

Die Marken KRONE, Brüggen und gigant bleiben unverändert bestehen; in der Entwicklung, Produktion und beim Einkauf werden Synergien genutzt, um noch effizienter zu sein. Die neue KRONE Nutzfahrzeug-Gruppe firmiert unter KRONE Commercial Vehicle SE; der Sitz des Unternehmens liegt im emsländischen Werlte.