Arcese investiert in nachhaltige Logistik

Arcese investiert in nachhaltige Logistik: 300 Krone Mega Liner Huckepack für italienischen Transportkonzern

26. Februar 2021

Der international agierende italienische Transportkonzern Arcese setzt auf nachhaltige Logistik: mit 300 weiteren Mega Linern Huckepack von Krone.

Der Transport- und Logistikkonzern Arcese Group unterstreicht seine Innovations- und Nachhaltigkeitsstrategie mit dem weiteren Ausbau seiner europaweiten Transport-Services. Dabei spielt die Konzentration auf den intermodalen Verkehr eine wesentliche Rolle. In den letzten Jahren hat das 1960 gegründete Unternehmen kontinuierlich in sein europäisches Netzwerk und in die Sattelaufliegerflotte für den Kombinierten Verkehr investiert.

Der jüngste Auftrag über 300 neue Krone Mega Liner Huckepack, die mit dem Schienenprofil P400 kompatibel sind, belegt die zunehmende strategische Bedeutung des Profiltyps mit einer Eckhöhe von 4 Metern. Die robusten Krone Mega Liner Huckepack verfügen über eine spezielle Ausrüstung für die Bahnverladung. Mit Hilfe der deutlich sichtbaren gelben Markierungen und des aufgedoppelten Planentuchs an den stabilen Greiferkanten können Kran- und Staplerfahrer beim Umsetzen der Auflieger stets sicher zugreifen. Und damit sich der Federbalg während des Verladevorgangs von seiner Auflage abhebt und nicht auseinandergezogen wird, sind die Achsen der Krone Mega Liner Huckepack mit einem Split-Airbag ausgestattet.

Arcese zählt mit seiner Flotte von jetzt mehr als 3.000 intermodalen P400-Mega-Sattelaufliegern in diesem Sektor zu den führenden Logistikunternehmen in Europa. Die Signale für das P400-Profil stehen weiterhin europaweit auf grün: Im September 2020 wurde der Ceneri-Basis-Eisenbahntunnel eröffnet, der über 15,4 km durch das Tessin führt. Außerdem wird die europäische Eisenbahninfrastruktur für Züge mit einer Länge von bis zu 750 Metern und einem P400-Profil sukzessive erweitert.

Der aktuelle Auftrag unterstreicht auch die mehr als 30-jährige vertrauensvolle Partnerschaft mit dem Tailerhersteller Krone: Arcese hat bis heute über 2.500 Krone Sattelauflieger geordert. Guido Pietro Bertolone, CEO der Arcese Group, sagt dazu: „Wir halten auch künftig an unserem Innovations- und Nachhaltigkeitskurs fest. Unsere auf den internationalen Kombinierten Verkehr ausgerichtete Investitions- und Entwicklungspolitik steht für die Zukunft in ganz Europa. Dank unseres anhaltenden Engagements für die Entwicklung unseres Netzwerks und dank der jüngsten Investition in die neuen Krone Mega Liner für den Kombinierten Verkehr sind wir für die wachsende Nachfrage nach flexiblen und nachhaltigen Transportdienstleistungen bestens gerüstet.“

Diese Strategie teilt Bernard Krone, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bernard Krone Holding SE & Co. KG: „Im Namen der Familie Krone und des gesamten Krone-Teams möchte ich Arcese für das große Vertrauen und die äußerst faire Partnerschaft, die wir im Laufe der Jahre gemeinsam entwickelt haben, danken. Was als Geschäftsbeziehung begann, hat sich zu einem engen, freundschaftlichen Dialog entwickelt. Wir schätzen das außergewöhnliche Know-how des Arcese-Teams sehr, denn wie wir konzentriert es sich immer voll und ganz auf den Kunden: Wir sind nur zufrieden, wenn unsere Kunden es sind. Daher sind wir sehr dankbar, dass Arcese immer wieder auf Krone Equipment setzt, und freuen uns darauf, in Zukunft gemeinsam an weiteren Projekten zu arbeiten.“

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Dr. Frank Albers
Telefon: +49 5951 209-200
E-Mail: Frank.AlbersDr@krone.de