VR-Award 2022 in der Kategorie „Aus- und Weiterbildung/Hersteller“

Erster Platz für Krone: digitales Werkstudenten-Projekt

09. Mai 2022

VR-Award 2022 in der Kategorie „Aus- und Weiterbildung/Hersteller“

In der Kategorie „Aus- und Weiterbildung im Bereich Hersteller“ der VR-Awards 2022 hat Krone den ersten Platz erzielt. Das Fachmagazin „VerkehrsRundschau“ zeichnet damit das digitale Werkstudenten-Projekt von Krone aus, das im August 2021 ins Leben gerufen wurde. Das Besondere: Werksstudenten bei Krone können nicht nur von Deutschland, sondern von verschiedenen europäischen Ländern aus arbeiten – und werden trotz der Distanz vollständig in das Unternehmen integriert. Derzeit nehmen drei Studentinnen an dem Projekt teil.

Für die Werkstudenten stehen unter anderem Kundenbesuche für Workshops und Beratungsgespräche gemeinsam mit dem Abteilungsleiter auf dem Programm, und sie erhalten direkten Zugang zu spannenden Projekten in der Krone Gruppe, etwa zu den Themenbereichen Machine Learning, Big Data Analytics oder Web 3.0. Außerdem nehmen sie an Bewerbungsgesprächen für künftige Werkstudenten teil und bringen ihre Meinung zur Auswahl ein. „Während Werkstudenten in anderen Unternehmen Businesspläne schreiben und Powerpoints übersetzen, sind sie bei Krone im Umsetzungsteam dabei und dürfen den Unterschied zwischen Theorie und Praxis erfahren“, sagte Matthias Rode, Leiter Personal der Krone Nutzfahrzeuggruppe.

Das besondere Maß an Verantwortung, das den Studenten zuteilwird, sowie der starke Fokus auf Digitalisierung hat auch die Jury der VR-Awards überzeugt: „Hier handelt es sich um ein tolles Projekt für eine Zielgruppe, die in der Branche oft zu wenig beachtet wird. Bei Krone sind die Studenten wirklich Teil des Teams und bekommen werthaltige, verantwortungsvolle Aufgaben.“

Die VR-Awards, die am 5. Mai 2022 zum dritten Mal verliehen wurden, zeichnen innovative Unternehmen der Transport- und Logistikbranche aus. Das Fachmagazin ehrt damit im Zweijahres-Rhythmus Konzepte, die in den Themenspektren „Ausbildung/Karriere“, „Digitalisierung“ und „Umweltschutz“ besonders innovativ sind und Vorbildfunktion für die Branche haben.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Simon Richenhagen
Telefon: +49 5951 209-8216
E-Mail: Simon.Richenhagen@krone.de