Fercam setzt weiter auf Krone

Fercam setzt weiter auf Krone

01. August 2019

Innovative Lösungen, Qualität, Intermodalität und Ausfallsicherheit sind die entscheidenden Kriterien bei der Auswahl von Sattelaufliegern für das italienische Logistikunternehmen Fercam. Wie Johann Friedrich Harder, Leiter der Fercam Filiale Bozen und Verantwortlicher der Firmenflotte, anlässlich der jüngsten Auslieferung von 80 Krone Profi Linern Huckepack betont, erfüllt Krone die hohen Anforderungen, die das Unternehmen an sein Equipment hat. Der Anspruch an die Trailer ist klar formuliert: „Mit unseren Fahrzeugen müssen wir unseren Kunden die Sicherheit der Waren und die Zuverlässigkeit der Dienstleistung garantieren.“

Da Fercam rund 20 Prozent aller Transporte mit intermodalen Systemen durchführt, achtet das Unternehmen bei Investitionen in Sattelaufliegern insbesondere auf die intermodalen Qualitäten der Trailer; in erster Linie zählen hier eine größtmögliche Aufbaufestigkeit, eine flexible Nutzung sowie eine vorbildliche Ladungssicherung.

Die neuen Krone Sattelauflieger, die über den italienischen Krone Partner RealTrailer srl. ausgeliefert wurden, werden bei Fercam vielfältig auf allen europäischen Strecken eingesetzt. Fercam unterhält europaweit 93 Niederlassungen, 63 davon in Italien, 24 europaweit mittels eigener Tochtergesellschaften und weitere sechs in der Türkei, Tunesien, Marokko, Serbien und Albanien. Dank der 93 Niederlassungen auf dem gesamten Kontinent und in Nordafrika kann das Unternehmen quasi jede Strecke anbieten, zum Großteil sogar intermodal (Schienen-/ Straßen- oder Straßen-/Seeverkehr) und punktet so auch unter Umweltaspekten.

Über Fercam

Die Südtiroler Fercam AG mit Hauptsitz in Bozen (gegründet 1949) zählt mit ihren rund 3.350 eigenen Ladungseinheiten und mehr als 1.200.000 m² Lagerflächen zu den führenden Transport- und Logistikunternehmen in Italien. Zu den Leistungen des Unternehmens gehören internationale Komplettladungsverkehre über Straße und Schiene genauso wie weltweite See- und Luftfrachttransporte, nationale Stückgutverkehre und zahlreiche Logistikservices. Seit Anfang 2019 ist Fercam auch im Fernen Osten, nämlich in Hong Kong, China und Japan mit drei eigenen Einrichtungen vor Ort vertreten. Das Unternehmen zählt derzeit 2.100 Angestellte und knapp 4.000 externe Mitarbeiter, die im Jahr 2018 einen Umsatz von 811 Millionen Euro erwirtschaftet haben.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Stefan Oelker
Telefon: +49 5951 209-211
E-Mail: stefan.oelker@krone.de